Tennis-Club Hechingen e.V. | ✆ +49 7471 4222

Daily News 13.08.2016

Die Top-Drei bleiben dabei


Überraschend komplettiert wird die Vorschlussrunde des 25.000-Dollar-Turniers auf der Tennis-Anlage im Hechinger Weiher von der Italienerin Camilla Rosatello. Die 21-jährige Qualifikantin bezwang am Freitag die an Position sieben gesetzte Tschechin Tereza Martinova mit 7:6/6:3 und trifft am Samstag (nicht vor 15 Uhr) auf die Holländerin Cindy Burger.

Die an zwei gesetzte Burger wurde ihrer Favoritenrolle auch gegen Rosatellos Landsfrau Jasmine Paolini gerecht. Musste sie bei ihren vorherigen Siegen gegen Olga Ianchuk (Ukraine) und Laura Schaeder (TEC Waldau) jeweils über drei Sätze gehen., setzt sie sich im Viertelfinale mit 6:4 und 7:6 durch.

Im Schnelldurchgang löste die Slowenin Dalila Jakupovic ihre Aufgabe. Die Nummer drei des Turniers benötigte lediglich 54 Minuten, um die Rumänin Cristina Dinu aus dem Turnier zu werfen. Dabei hatte das Duell richtig Spannung versprochen, denn in der Weltrangliste trennen Jakupovic (WTA 195) und Dino (227) nur rund 30 Plätze. "Ich hätte nicht gedacht, dass es so glatt läuft.

Wir kennen uns sehr gut und haben schon oft gegeneinander gespielt. Ich war sehr fokussiert, habe aggressiv begonnen und sie damit im ersten Satz vielleicht auch etwas überrascht", sagte Jakupovic nach ihren 6:1/6:4-Erfolg. Gleich danach richtete die 25-Jährige den Blick bereits nach vorne: "Ich hoffe, dass ich das Turnier hier gewinne."

Auf dem Weg zum Sieg jedoch steht ihr heute ab 13 Uhr mit der Bulgarin Isabella Shinikova die Nummer eins der Setzliste gegenüber. Sie gewann gegen die Schweizerin Patty Schnyder den ersten Satz mit 6:2 und legte im zweiten gleich noch eine 2:0-Führung nach. Aber Schnyder kam noch einmal zurück, schaffte ein Rebreak und nahm Shinikova bei einer 5:4-Führung noch einmal den Aufschlag ab. Im dritten Abschnitt aber zog die Favoritin an, nahm Schnyder gleich dreimal deren Aufschlag ab und entschied mit einem 6:1 das Match für sich.

Im Doppel steht das erste Finalpaar bereits fest. Vivian Heisen bezwang an der Seite der Österreicherin Pia König die Italienerinnen Alice Matteucci und Camilla Rosatelli 2:6/6:3/10:8. Damit kann Heisen den nächsten Anlauf auf den Doppeltitel nehmen – im vergangenen Jahr unterlag sie im Finale mit Katharina Lehnert. Wer am Sonntag der Finalgegner ist entscheidet sich heute, wenn Anna Zaja und Nicola Geuer nicht vor 16.30 Uhr auf die rumänisch-bulgarische Paarung Nicoleta-Catalina Dascalu/Isabelle Shinikova treffen.

Die Finals der Ladies Open in Hechingen steigen am Sonntag ab 13.30 Uhr.

 

© 2017 Tennis-Club Hechingen e.V. | All Rights Reserved | Designed by Andreas Fechter